Damian Thater

Schlechte Startup-Performance in Inkscape v0.91

19.03.2016

Schlechte Startup-Performance in Inkscape v0.91

Ich nutze Inkscape sehr gern und oft für Arbeiten an Verktorgrafiken. Aber was, wenn es unerträglich lange startet und sich sogar beim Start aufhängt?

Seit Jahren nutze ich schon Inkscape für die Gestaltung von Scenen in Argh! Earthlings! und anderen Projekten. Aktuell Version 0.91 unter Windows 10. Anfangs was die Performance sehr gut und ich war sehr glücklich mit dem Tool. In der letzten Zeit aber wurde der Start immer langsamer. Seitdem ich nun aber meine unnötigen Netzwerkverbindungen gekappt habe und nur noch bei Bedarf Netzlaufwerke verbinde, reagiert Inkscape äusserst schlecht beim Start.

Offenbar werden Verknüpfungen angesprochen, die im Netz nicht mehr erreichbar sind, und Inkscape wartet bis der Timeout bei den Ressourcen auftritt. Dieser kann, je Systemkonfiguration Minuten dauern. Zuletzt war es so nervig auf die Dateien zu warten, dass ich schon fast auf ein alternatives Programm wechseln wollte…

Doch wiedereinmal bestätigt sich: In der Ruhe liegt die Kraft!

Nach einigen Überlegungen habe ich die Quelle des Übels schließlich in der Filehistory (“Recent documents” bzw. “Zuletzt geöffnete Dateien”) gefunden. Es waren zuletzt 4 Dateien in der History vorhanden, die auf Orte zeigten, die, ohne entsprechende Laufwerksbuchstaben im Netz, nicht mehr erreichbar sein konnten. Löscht man also die History unter File > Inkscape Preferences > Interface > Maximum documents in Open Recent und ändert sicherheitshalber den Wert auf einen akzeptablen kleinen Wert, spurtet die Software wieder wie ein Gepard.


19.03.2016

comments powered by Disqus

Copyright © Damian Thater, 2009-2016  -  Impressum