Damian Thater

Xbox 360, E73 Fix

29.04.2014

Xbox 360, E73 Fix

Entweder du nimmst die Xbox 360 oder die landet auf dem Müll!, sagte mein Nachbar neulich. Welcher halbwegs technikbegeisterte Nerd würde da nicht sabbernd JA! schreien? Die hat nur ein Problem: der fehlt ein Teil innen. Klingt wie ein Hilferuf: OK, gib her.

“Du kannst es als Ersatzteilspender verwenden, wenn du dir irgendwann eine eigene anlegst.”, sagte er und ließ mich allein mit einer Schuhkiste Elektronikteile, auf denen stellenweise “Xbox” zu lesen war.

Was habe ich da?

Wie geht man da am besten vor? Erst einmal ist es interessant herauszufinden, welches Gerät man denn nun vor sich hat. Ein Aufkleber “2007”, die Spannungs- und Stromstärkenangaben “12V…14,2A; 5V…1A” und das Platinen-Design geben recht gut Aufschluss: 2007er Xbox Falcon.

Mehr unter Wikipedia.

Was ist kapput?

Auf der Suche nach dem Board bei Google ist mir auch der fehlende Teil aufgefallen, den mein Nachbar angesprochen hatte. Es fehlte ein Elektrolytkondensator (Elko) vom Typ “1500 µF, 16V, 105 Grad C”. Der Elko wurde gewaltsam entfernt, es hingen noch die Beine an der Platine…

Details bei Wikipedia.

Reparatur mit Lötzinn

Im Internet buhlen diverse Elektronikanbieter mit den tiefsten Preisen für das Ersatzteil: 0,25 Euro Cent finde ich akzeptabel, um eine Xbox zu reparieren. Also bestellt und anschließend fachgerecht eingelötet.

Achtung, ich übernehme keinerlei Haftung für evtl. entstehende Schäden an eurem Leib und Leben und eurem Besitz. Seit stets vorsichtig beim Umgang mit Strom! Gelötet wird nur, wenn die Hardware ausgeschaltet ist! Öffnen des Geräts führt in der Regel zu Garantieverlust.

Als die Xbox nun endlich verlötet und damit scheinbar repariert war, leuchtete sie im knalligen “rot”… Fail! Error E73, Systemfehler, Bitte wenden sie sich an Ihre Kreativität und das Internet!

Fehleranalyse von E73

In diversen Foren wird E73 als Defekt an der Southbridge, also dem Chip, der die Netzwerk (Ethernet) Steuerung regelt.

Na gut, denke ich mir, vielleicht hilft es einmal dein Netzwerkkabel anzuschließen… Nö, klappt nicht. So leicht hat es mir die Kiste dann doch nicht gemacht.

E73 Fix

Einige Recherchezeit später wurde ich auch auf einen Fix mit Heißluftpistole aufmerksam. Ja schön, nur was wenn man keinen Schraubendreher hat, die dümmlichen Xbox-Schrauben aufzuschauben, und dann an die Chips zu gelangen? Na? Man lässt das System für sich arbeiten, und sorgt dafür, dass es sich selbst überhitzt.

Was brauchen wir?

  • Eine geschlossene Xbox 360 mit E73 Systemfehler
  • 2 lange Grillspieße aus Holz
  • Optional: Temperaturmesser

Setup

Mit den zwei Grillspießen habe ich die hinteren beiden Ventilatoren im ausgeschalteten Zustand blockiert. Dabei war meine Xbox geöffnet, damit ich mit dem digitalen Thermometer die CPU-Kühler erreichten und abtasten konnte. Ein hitzebeständiges Serviertablett half dabei dei Hitze schnell zu stauen, ohne dass die Xbox geschlossen werden musste.

OK, in dem Zustand habe ich die Xbox nun eingeschaltet und den Temperaturanstieg beobachtet: 50…, 74…, 88… Grad Celsius - Klick! Aus! Der Überhitzungs-Schutzmechanismus der Xbox hat die Kiste offline genommen. Während dessen leuchteten die zwei der Roten LEDs anders als zuvor beim E73… ein Teilerfolg?

Nach einigen Minuten war die Xbox soweit abgekühlt, dass ich sie bei knapp 52 Grad Celsius unbesorgt starten könnte.

Und diesmal hieß mich die Xbox 360 willkommen.

Investition

  • Xbox 360 = 0,- €
  • HDMI-Kabel = 9 €
  • Elko “1500µF, 16V” inkl. Versand = 2,- €
  • Ein kompatibler Controller = 17,- €
  • Need for Speed - Hot Pursuit = 10,- €
  • Gesamtkosten = ca. 40,- €
  • Spielspaß an dem Abend = UNBEZAHLBAR

Aussichten

Die Aussichten sehen bei den Geräten, an denen mit Überhitzung gearbeitet wurde, um einen anderen Fehler zu “reparieren”,
für gewöhnlich nicht gut aus. Mal sehen wie lange der Spielspass anhält…


29.04.2014

comments powered by Disqus

Copyright © Damian Thater, 2009-2016  -  Impressum